Aktuelles-Archiv



Treffen der Ehrenamtlichen Helfer und daran Interessierten

Am Samstag, den 13. Mai 2017 haben wir uns in der Tierarztpraxis Friedberg/Hochzoll mit der neu gegründeten Gruppe "TFH (Tierschutz Friedberg/Hochzoll) Freiwillige Helfer und Pflegestellen" getroffen, uns gegenseitig kennengelernt und die weitere Zusammenarbeit besprochen.

Auch haben wir gleich die Chance genutzt, Sissi und Franz Glückschwein und Seidenhuhn-Adoptivmama Wuschel und ihre Entenküken zu besuchen.

Christiane Schiff und Jens-Christian Voss haben die bisher im "Tierschutz Friedberg/Hochzoll e.V." durchgeführten Arbeiten und die weiteren Planungen erläutert. 
Auch entsteht derzeit auf dem Gelände der Tierarztpraxis Friedberg/Hochzoll ein kleines Tierheim, um die aus den Tötungen geretteten Tiere medinzinisch ordnungsgemäß zu versorgen, sie in Ruhe und in Sicherheit erst einmal "runterkommen zu lassen" und einen guten Weg in den neuen Lebensabschnitt der geschundenen Tiere vorzubereiten.
Die Tierärztin Dr. Sandra Langner stellt dafür die Räumlichkeiten im Innen- und Außenbereich ihrer Praxis unentgeltlich zur Verfügung.

Das Trefffen in der neu gegründeten Gruppe war sehr angenehm. Danke für das Interesse an einer freiwilligen Mitarbeit, denn diese Arbeit ist auch in unserem Tierschutzverein unerlässlich.

Bitte fleißig Werbung machen - gerne können noch mehr Interessenten mit Empathie für Tiere mitmachen. Die hilfsbedürftigen Tiere sagen DANKE <3

Wer mehr Informationen dazu haben möchte, gerne bei Christiane Schiff oder Jens-Christian Voss über PN melden.


Vermittlungshilfe (hat ein Zuhause gefunden!)

Uns hat ein Notruf erreicht:
! Alter Kater braucht dringend neues Zuhause oder zumindest Pflegestelle - sein Fraule ist gestorben !

 

Die Nachbarin von Freunden von uns ist leider gestorben und hat einen 14 jährigen Kater hinterlassen der jetzt ganz ganz dringend ein Zuhause sucht. Er ist kurzfristig bei einer Nachbarin unter gekommen, kann dort aber nur für ein paar Tage bleiben. Dann muss der Opi ins Tierheim. Er ist ein Freigänger muss aber täglich Tabletten nehmen. Eine wegen Schilddrüsenüberfunktion und eine für`s Herz. Er kommt damit aber gut zu recht. Sein Name ist Schurri und er ist ein ganz lieber und verschmuster Kater.


Bilder von unserer Adventsfeier


Das Leiden der Bauernhofkatzen

 

Als Vertreter der unzähligen Bauernhofkatzen die jedes Jahr auf die Welt kommen und unsäglich zugrunde gehen möchten wir Ihnen MINI vorstellen. Obwohl sie erst 7 Wochen alt ist musste sie schon unerträgliche Schmerzen durchmachen.

 

 

 

Durch den typischen Katzenschnupfen hat sich ihr rechtes Auge infiziert, der Augapfel ist geplatzt und die Reste des Augapfels hängen jetzt aus der Augenhöhle (Dies ist kein Einzelfall, wir sehen diese Kätzchen häufig !!). Als die kleine MINI stabil genug war, wurde sie von uns operiert. Das Auge wurde entfernt. Im gleichen Zug konnten wir den Bauern des Hofes von dem MINI herstammt überreden, seine Katzenpopulation von uns kastrieren zu lassen.

 

Aber das alles kostet Geld!!

 

Mini hat überlebt und ein schönes Zuhause gefunden.
Wir suchen aber dringend Sponsoren für Kastrationsprojekte. 

Spenden bitte unter dem Verwendungszweck KATZENKASTRATION 

 

BITTE HELFEN SIE UNS DAMIT WIR HELFEN KÖNNEN! 

 

Spenden mit Überweisung:

 

IBAN: DE88 7205 000 0251 3796 32

BIC:   AUGSDE77XX

 

Stadtsparkasse Augsburg

Spenden online via Paypal: