Auslandstierschutz


Immer wieder bekommen wir zu hören > warum ein Tier aus dem Ausland retten > in Deutschland gibt des doch genug Tiere in den Tierheimen, die Hilfe brauchen.

Das ist soweit schon richtig > aber jeder der mal im Ausland war und dort gesehen hat, was diesen Tieren an Schmerzen und Leiden angetan hat > weiß dass er einfach helfen muss, denn dort haben diese keinerlei Chancen.

Tierschutzhund HOPE aus Rumänien

Das ist HOPE, eine Hündin aus der Smeura, dem größten Tierheim in Rumänien.

Sie kam als Notfall zu uns in die Familie.

Ihr wurden von einem Tierquäler beide Ellbogengelenke und ein Kniegelenk als Jungtier ausgerenkt. HOPE konnte sich dadurch nur noch kriechend fortbewegen. Trotz dieser Behinderung schaffte sie es, über 2 Jahre auf der Straße zu überleben, bis sie in die Smeura kam. 

Erst zahlreiche Untersuchungen in Spezialkliniken in Deutschland stellten das Aussmass der Misshandlungen fest. Es war von Anfang an nicht klar, ob wir ihr ein tiergerechtes Leben durch Operationen ermöglichen würden. Wir dachten auch über eine Euthanasie nach, aber HOPE zeigte uns einen unglaublichen Überlebenswillen. Obwohl sie vollkommen traumatisiert war und anfangs panische Angst vor Menschen hatte, ließ sie alle Untersuchungen und Behandlungen über sich ergehen, ohne uns je beißen zu wollen. Sie begriff bald, dass wir ihr nur helfen wollen und fasste dann auch Vertrauen zu ihren Kontaktpersonen, es dauerte aber lange, bis sie Streicheleinheiten genießen konnte.

Nach einigen Operationen und Physiotherapie lernte HOPE wieder laufen.

Der Hunde"rolli" (eine Spezialanfertigung aus Amerika) hat ihr anfangs geholfen, wieder einen normalen Bewegungsablauf zu erlernen.

Trotz einiger Komplikationen konnten innerhalb von eineinhalb Jahren die Funktionen des linken Vorderbeins und des Hinterbeines wiederhergestellt werden.

Das rechte Vorderbein ist jetzt auch aktuell operiert worden, und wie es aussieht, wird HOPE Ende des Jahres laufen können.

Sie dankt es uns täglich mit ihrer Liebe. Alle Menschen, die  sie kennenlernen, verlieben sich sofort in sie.

Trotz ihrer Behinderung ist HOPE ein lebensfroher Hund, der vollkommen in unser Rudel integriert ist und bei Spaziergängen uns größtenteils im Kinderwagen begleitet.

Wir werden weiter über den Heilungsverlauf berichten.

 

 

Der Tierschutzfall HOPE ist sicher ein Grenzfall,

zeigt aber welches Vertrauen diese schwerst traumatisierten Tiere nach massiven Misshandlungen trotzdem noch in die Kreatur Mensch haben.

Wir kämpfen auch für diese Tiere, die eigentlich keine Chance hatten, vorausgesetzt ein schmerzfreies und tiergerechtes Leben ist nach Behandlung möglich.

HOPE´s  Blick zeigt die Dankbarkeit und das Vertrauen, die sie in uns hat.

Was ist denn mehr wert??